10. GeoMedia-Anwendertreffen Baden-Württemberg

5. Intergraph-Forum Süd

an der HfT Stuttgart am 02. April 2009

9:00 Registrierung, Kaffee

9:20 Begrüßung

9:30 Prof. Rainer Kettemann, Hochschule für Technik Stuttgart Wichtiges zu Koordinatensystemen in Geomedia 6.1 Mit der Version 6.1 sind einige Neuerungen bei den Koordinatensystemen eingeführt worden, die teilweise Probleme bereiten. Im Vortrag werden Zusammenhänge aufgezeigt und Hinweise für einen unproblematischen Praxiseinsatz gegeben.

10:00 Schüler des JKG-Leonberg GIS im Schulunterricht - Erfahrungen aus der Schüler-Ingenieur-Akademie

10:20 Stefan Rommelfangen, Breustedt GmbH Informationssysteme: Gebäude effizient bewirtschaften - Gebäudemanagement in der Kommune

Gebäudemanagement fängt bereits weit vor der Eingangstür an und hört noch lange nicht im Gebäudeinneren auf. An einem Anwendungsbeispiel wird gezeigt, dass dieses Thema abteilungsübergreifend betrachtet werden muss.

10:50 Kaffeepause im Ausstellungsraum

11:30 Busch, Stadt Horb Bilanz von 10 Jahren GIS-Einsatz bei der Stadt Horb.

12:00 Dipl.-Ing. (FH) Joachim Hamann, Intergraph (Deutschland) GmbH Erfassung und Erhaltung von Straßenverkehrsinfrastruktur.

12:30 Mittagspause mit Imbiss im Ausstellungsraum

13.30 NN, Intergraph GmbH: Neues bei Intergraph und GeoMedia

14.00 Workshops und Präsentationen:

WS1: GPS-gestützte Objekterfassung und Vor-Ort-Updates für Kleinkataster. Rainer Kettemann, Jörg Hepperle, Labor für Geoinformatik, HFT Stuttgart Der Datenfluss vom GIS ins Feld und zurück wird an einigen Objekten im Stadtgarten gezeigt, auch die Erfassung georeferenzierter Bilder mit einer Spezialkamera. Dem schließt sich eine Diskussion über Einsatzmöglichkeiten bei den Teilnehmern an.

WS2: Animierte Symboliken in GeoMedia Dr. Dietrich Schröder, Labor für geodätische Datenverarbeitung, HFT Stuttgart: Animierte Symbole lenken die Aufmerksamkeit auf kritische Objekte oder Situationen falls eine Änderung eines Attributwertes eintritt. Animation ist dabei mehr als Attribut-basierte Symbolik, eine Veränderung eines Attributwertes kann vielmehr eine Animation auslösen. Animationen ziehen die Aufmerksamkeit auf ein Objekt oder betonen eine besondere Funktion, indem sie den Darstellungsstil des Objektes laufend ändern oder lediglich die Darstellungseigenschaften eines Objektes durch eine Folge von Werten über die Zeit modifizieren. Es wird ein kurze Einführung in dieses Feature von GeoMedia gegeben und mit den Teilnehmern über Einsatzmöglichkeiten diskutiert

Präsentationen zu folgenden Themen in der Aula:

  1. Tools für GeoMedia (G+L Ingenieurtechnik GmbH)
  2. Neues in GeoMedia (Intergraph)

16:00 Abschlussdiskussion in der Aula

16:15 Ende der Veranstaltung

Rückblick + Bilder

 
· Home
· Impressum