9. GeoMedia-Anwendertreffen Baden-Württemberg

4. Intergraph-Forum Süd

an der HfT Stuttgart am 24. April 2008

Programm

9:00 Registrierung, Kaffee

9:20 Begrüßung

9:30 Prof. Dr. Dietrich Schröder, Hochschule für Technik Stuttgart

Hochschul- und Studentenprojekte mit GeoMedia

9: 45 Kristiane Reiber, Landesinstitut für Schulentwicklung

Geoinformationssysteme im Schulunterricht - Erfahrungen aus der Schüler-Ingenieur-Akademie. Die seit 2004 bestehende Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) ist eine Kooperation zwischen der Hochschule für Technik, den Gymnasien im Raum Leonberg und einigen Unternehmen. SIA ist ein Projekt, um die Attraktivität von technischen Studiengängen, insbesondere von Ingenieurwissenschaften steigern. In der SIA Leonberg entwickeln Schüler Gebäudeinformationssysteme.

10:10 Kai Breustedt, Breustedt GmbH:

GIS-Unterstützung bei der Einführung der gesplitteten Abwassergebühr. Gerechtigkeit ist ein Reizthema in aller Munde – erst recht, wenn es ums liebe Geld geht! Ein GIS kann helfen, zumindest die Gebührengerechtigkeit im Abwasser wiederherzustellen – welche Chancen und Probleme in der ganzheitlichen Bearbeitung (von der Befliegung bis zur Übergabe der Ergebnisse an das Finanzwesen) liegen, soll der Vortrag aufzeigen.

10:35 Dipl.-Ing. Jürgen Sawatzki, Techno-Consult Sawatzki GmbH, Schwerte:

Kanalmanagement/Zustandserfassung gem. DIN EN 13508-2 / DWA-M 149-2 und DWA-M 149-3. Durch die Veröffentlichung der DIN EN 13508-2 im September 2003 hat die Norm den Status einer deutschen Norm erhalten. Sie ist für neue Inspektionsprogramme damit Stand der Technik. Um dem Anwender die Arbeit zu erleichtern, hat die DWA die Merkblätter DWA-M 149-2 und DWA-M 149-3 "Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden" herausgegeben. Gegenstand des Vortrages ist die Anwendung der neuen Normen unter Berücksichtigung der vorhandenen Zustandserfassungen und -beurteilungen.

11:00 Kaffeepause im Ausstellungsraum

11:45 Helmut Detscher, Stadt Gaggenau

Die Stadt Gaggenau hat Ende 2004 auf der Basis der Systementscheidung zugunsten von Intergraph ihr GIS-Projekt gestartet. Heute, drei Jahre nach Projektbeginn, verfügt die Verwaltung über ein leistungsfähiges Geoinformationssystem, das neben einem umfangreichen Datenpool auch eine Reihe von selbst entwickelten Applikationen beinhaltet. Damit ist es auch gelungen, die Geschäftsprozesse in einigen Bereichen spürbar zu optimieren.

12:10 Dipl.-Ing.(FH) Timo Munzinger, MBA, STEG Stadtentwicklung GmbH

Steuerung von Entwicklungszielen mit Compass Flächenmanagement. Anhand von Fragestellungen aus der kommunalen Praxis wird aufgezeigt, wie anfallende Entscheidungen und Arbeiten durch eine webbasierte Flächen- und Gebäudemanagement-Lösung effizient unterstützt werden können.

12.45 Dipl.-Ing. (FH) Florian Kaiser, Planungsbüro + Vermessungsbüro Kaiser

Verwaltung von rechtskräftigen Bebauungsplänen in externer Datenbankanwendung mit Anbindung an GeoMedia Bisweilen halten viele Kommunen ihre Bebauungspläne und Unterlagen zum großen Teil immer noch in nichtdigitaler Form. Durch den Einsatz einer Access-Datenbankanwendung wird eine Möglichkeit aufgezeigt komplette Bebauungspläne einschließlich evtl. Änderungen übersichtlich digital zu organisieren sowie dem Anwender einen schnellen Zugriff auf die betroffenen Daten in GeoMedia zu ermöglichen.

13:10 Mittagspause mit Imbiss im Ausstellungsraum

14.00 Georg Hammerer, Intergraph GmbH:

Bereitstellung, Analyse und Pflege von Geodaten mit Web-Technologien GeoMedia ResPublica ist bei über 170 Projekten im deutschsprachigen Raum erfolgreich im Einsatz. Mehr als 17 Mio. Einwohner werden mit diesen Werkzeugen „verwaltet“. Anhand einiger Projekte sowie einer Produktpräsentation werden die Möglichkeiten im Intranet und Internet gezeigt und über die Erfahrungen bei Web- und Providingprojekten berichtet.

14.30 Workshops und Präsentationen:

R. Kettemann, R. Hahn, Jörg Hammerl, Labor für Geoinformatik, HfT Stuttgart:

Online-Zugriff auf Geobasis- und Geofachdaten aus Baden-Württemberg mit der neuen Version 6.1 des Desktop-GIS GeoMedia

Dr. Dietrich Schröder, Labor für geodätische Datenverarbeitung, HfT Stuttgart:

Funktionale Attribute in GeoMedia

Präsentationen zu folgenden Themen in der Aula:

· Tools für GeoMedia (G+L Ingenieurtechnik GmbH)

· Neues in GeoMedia (Intergraph)

15:30 Abschlussdiskussion in der Aula

15:45 Ende der Veranstaltung

Rückblick + Bilder

 
· Home
· Impressum